Notruf

Notruf-Nummern in Deutschland

112

Die Notruf-Nummer in Deutschland und Europa für Rettungsdienst und Feuerwehr. Über die 112 erreichen Sie automatisch die nächstgelegene Rettungsleitstelle und können dort medizinische Notfälle, Unfälle oder Feuer melden. Der Notruf funktioniert im Fest- und Mobilfunknetz ohne Vorwahl und ist kostenlos.

110

Die 110 ist der Polizei-Notruf.

116 117

Die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienst ist keine Nummer für Notfälle. Hier können Sie anrufen, wenn Sie außerhalb der Sprechzeiten Beschwerden haben, mit denen Sie normalerweise den Hausarzt aufsuchen würden.

Giftnotruf

Giftnotrufzentralen beraten bei einer möglichen Vergiftung. Eine Liste mit Telefonnummern finden Sie hier: Giftnotrufzentralen. Zeigt der Betroffene bereits Anzeichen einer Vergiftung, rufen Sie bitte sofort die 112 an.

 

Bei welchem Notfall rufe ich wo an?

Ob bei Verdacht auf Herzinfarkt, bei einem Verkehrsunfall oder Unfall im Haushalt: Liegt ein medizinischer Notfall vor, müssen Sie einen Notruf tätigen – also am besten die 112 wählen. Unter der 112 erreichen Sie direkt die Rettungsleitstelle von Rettungsdienst und Feuerwehr. Die 110 ist der Polizei-Notruf, der Sie bei medizinischen Notfällen an die Rettungsleitstelle durchstellen kann.

Ein Beispiel: Sie oder ein anderer Mensch verspüren die Symptome eines Herzinfarkts – etwa starke Schmerzen in der Brust, ein beklemmendes Gefühl in der Region, Schmerzen, die in den Arm ausstrahlen. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Notruf absetzen.